Sie sind hier:

Kykladen Tipps & Urlaub auf den Kykladen

Urlaub auf den Kykladen buchen

Kykladen Infos & Tipps

Oia auf Santorini

Die Kykladen sind eine Inselgruppe, die im ägäischen Meer zwischen dem griechischen Festland und der Türkei und nördlich von Kreta liegen. Ihren Namen haben die Kykladen von dem griechischen Wort Kyklos für Kreis. Er kommt daher, dass die Kykladeninseln sich im Kreis um die einst heilige Insel Delos befinden. Um auf eine der Kykladeninseln zu gelangen, eignen sich die Flughäfen von Athen, Santorini und Mykonos. Befindet sich Ihr Traumhotel auf Santirini oder auf Mykonos, dann benötigen Sie nur einen Transfer vom Flughafen zum Hotel. Für alle anderen Kykladeninseln bedeutet der Transfer eine Bootsfahrt.

Ausflugsziele für Ihren Kykladen Urlaub

Im Grunde bieten sich alle jeweiliegn Nachbarinseln für Ausflüge an. Wir als Griechenland Spezialist empfehlen vor allem einen Abstecher nach Delos, zur heiligen Insel. Diese ist von Mykonos aus mit der Fähre erreichbar. Auf Delos finden Sie die Ruinen des einstigen Apollonheiligtums. Auf Santorini ist die besonders gut erhaltene minoische Ausgrabungsstätte Akrotiri ein beliebtes Ausflugsziel. Auf der Insel Paros können Sie in der Ortschaft Pariki die byzantinische Wallfahrtskirche Panagia Ekatontapyliani bewundern. Wir empfehlen Ihnen zudem die Besichtigung der Altstadt von Naxos-Stadt (Chora).

Kykladen entdecken

Jede einzelne der Kykladeninseln hat ihre Besonderheiten. Die schönsten Strände der Kykladen befinden sich an der Küste von Naxos von Agios Prokopios bis Agia Anna und der einer der längsten Griechenlands ist, sowie bei Naoussa auf der Insel Paros. An letztgenannten Sandstrand gibt es sogar einen Badeort, der Kolymvithres heißt, was griechisch für Badewannen ist. Auch die Insel Syros, die nur wenig touristisch geprägt ist, bietet Traumstrände. Die Insel Tinos ist bekannt für ihre Taubenhäuser und sie ist gleichzeitig ein Wallfahrtsort der Griechen. Die Insel Andros ist die grünste der Kykladen und sowohl von Mykonos als auch von Athen aus sehr gut erreichbar. Sie besticht durch ihre üppige Vegetation, verfügt aber nicht über die charakteristischen weiß-blauen Häuser. Diese weiß getünchten Gebäude mit blauen Fensterläden, die zu den Markenzeichen der Kykladen gehören finden Sie auf Ios, Paros, Mykonos und Santorini. Ios besticht durch schöne Strände und sein reges Nachtleben, ist aber landschaftlich eher karg. Wenn Sie einen Urlaub buchen und die Insel Mykonos ansteuern, haben Sie sich die High Society Insel ausgesucht. Mykonos hat mit dem Paradise Beach und dem Super Paradise Beach wunderschöne Strände, aber im Hinterland karge Landschaften. Es gibt hier die typischen blau-weißen Häuser, aber noch Gebäude in eigentlich für Mykonos traditionellen Kombination rot-weiß, was man zum Beispiel am Rathaus von Mykonos Stadt erkennen kann. Der Hauptort von Mykonos ist sehr lebendig und zudem ein Hotspot für homosexuelle Gäste. Paros ist das entspanntere und ruhigere Gegenstück zu Mykonos. Hier finden Sie neben den charakteristischen blau-weißen Dörfern viele tolle Sandstrände. Im Inselinnern ist der Ort Lefkes mit seiner traditionellen Architektur ein beliebtes Ausflugsziel. Santorini ist eine sehr touristisch geprägte Insel. Sie ist nicht nur bei Amerikanern und Chinesen beliebt sondern auch eine perfekte Destination für eine Hochzeitsreise. Im Osten von Santorini sind die meisten Strände ganzjährig von Touristen aus aller Welt bevölkert. Der Westteil der Insel wird von einem steilen Kraterrand geformt. Viele Reiseführer empfehlen den überlaufenen Ort Oia; wir als Griechenland Spezialist würden Fira oder Firostefani vorziehen, wo der Sonnenuntergang mindestens genauso spektakulär ist. Weitere Sehenswürdigkeiten auf Santorini sind der Red Beach, Akrotiri und Bootsausflüge auf die Vulkaninselchen Palea und Nea Kameni. Insgesamt kann Santorini in etwa vier Tagen vollständig erkundet werden, ist aber weniger geeignet für Familienurlaub. Naxos ist nach Andros die zweitgrünste Insel und zudem sehr abwechslungsreich. Ihre Hauptattraktionen sind die venezianische Altstadt, die braun-weißen Häuser, der antike Apollontempel am Hafen und die vielen Wanderwege, die durch traditionelle griechische Ortschaften im Innern der Insel führen.
Abschließend möchten wir als Griechenland Spezialist eine Kombireise empfehlen, bei der Sie die Kykladen und Kreta besuchen werden. Wir beraten Sie gerne und geben Tipps zu Ihrer Kykladen Reise.

Urlaub auf den Kykladen: