Sie sind hier:

Mystra

Urlaub in Mystra buchen

Mystra - Byzantinische Hauptstadt

Mystra

Byzantinische Kirche

Eine gut erhaltene byzantinische Stadt mit wunderschönen Kirchen und Klöstern und einer weitläufigen Palastanlage zieht sich über einen steilen Hang und oberhalb, auf dem Berg, liegt eine beeindruckende Kreuzfahrerburg – das ist das UNESCO-Weltkulturerbe Mystras. Weil der Ort aufgegeben wurde, sind viele der byzantinischen Gebäude noch im Originalzustand zu bewundern, es gab in den letzten 550 Jahren kaum baulichen Veränderungen. Das ist bis heute ungeheuer beeindruckend. Nach dem Fall Konstantinopels am 29. Mai 1453 wird Mystras Hauptstadt des Reiches und damit des Römischen Reiches. Mystra war mit Konstantinopel und Thessaloniki Kaisersitz mit einem kaiserlichen Palast.Der moderne Ort Mystra ist ein sehr angenehmer, kleiner, gemütlicher Ort, der hauptsächlich von dem UNESCO-Weltkulturerbe lebt.

Strände:

1 von 10

Der nächste Strand ist erst bei Kalamata in 60 km Entfernung, also 1 ¼ Stunden zu finden. Einen schönen Sandstrand gibt es bei Stoupa, das liegt 96 km weit weg und ist in 1 ½ Stunden zu erreichen.

Kultur:

8 von 10

Mit dem Bau der Kreuzfahrerburg entstand Mystra als relativ junge Stadt 1249.
1259 wurde die Burg von den Kreuzfahrern als Lösegeld an die Oströmer übergeben und es entwickelte sich eine bedeutende byzantinische Stadt am Fuße des Taigetos-Gebirges. Mystras wurde kulturelles Zentrum des Reiches, die besten Künstler kamen selbst aus dem weit entfernten Konstantinopel hierher. Bedeutende byzantinische Kirchen mit eindrucksvollen Fresken entstanden, die der Klosterkirche von Perivleptos gehören zu den besterhaltenen in Mystra. Neben der Kreuzfahrerburg sind hier sechs byzantinische Kirchen und Klöster und der Palastkomplex zu besichtigen. Weil so viele der Kirchen und Klöster so gut erhalten sind, kann man sich in Mystra in das Leben der mittelalterlichen Stadt fantastisch hineinversetzen. Das berühmte Sparta ist nur sechs Kilometer entfernt. Und außerdem: Der Blick von der Burg in die lakonische Ebene ist unglaublich weitläufig und beeindruckend.

Nachtleben:

5 von 10

Im kleinen Ort Mystra gibt es einige Tavernen und eine Café-Bar, in der jedoch bis spätabends prächtige Stimmung herrscht. Wenn man ein bisschen mehr erleben will, kann man das in Sparta, der Hauptstadt Lakoniens. Da ist sehr viel los und so weit weg ist das ja auch nicht.

Ausflugsmöglichkeiten:

3 von 10

Mystra ist selbst das Ausflugziel. Von hier aus ist aber auch das berühmte Sparta in 15 Minuten zu erreichen, es liegt in nur 6 km Entfernung.
Kalamata, die Stadt der Oliven, mit seiner Kreuzfahrer-Festung aus dem 13. Jahrhundert ist 60 km, damit 1 ¼ Stunden entfernt.
Das ungeheuer beeindruckende Monemvasia, eine komplett restaurierte byzantinische Stadt auf einem dreihundert Meter hohen Felsen vor der Küste gelegen ist in 93 km Entfernung, damit in 1 ¾ Stunden gut zu erreichen – auch mit dem KTEL-Bus.Mystra ist auch guter Ausgangspunkt für Wanderungen im Taygitos-Gebirge.

Kosten vor Ort:

5 von 10

Tzatziki kostet 2,50€ und Moussaka 8,00€. Die kleine Café-Bar am Dorfplatz hat ganz normale Preise. Obwohl der Ort vom Tourismus lebt, ist das Preisniveau Durchschnitt geblieben.

Erreichbarkeit:

3 von 10

Der nächster Flughafen ist Kalamata und liegt in 64 km Entfernung, das sind 1 ¼ Stunden Fahrzeit. Der Flughafen Athen ist 250 km und damit 2 ¾ Stunden weit weg (Mautstrecke). Mehrmals täglich ist Mystra mit KTEL-Bussen aus Sparta erreichbar. Sparta selbst ist mit vielen Städten auf der Peleponnes und Athen gut verbunden. Achtung: Der KTEL-Lakonias ist der schlechteste KTEL in Griechenland. Alle Auskünfte, Hinterfragungen im Zweifelsfall schriftlich geben lassen. Die Busflotte ist auch nicht mehr die jüngste.

Gesamtfazit:

8 von 10

Mystra ist ein absolut lohnendes Ziel, die wunderbar erhaltenen Kirchen und Klöster und die Burg bieten einen tiefen Einblick in die Geschichte. Wichtig: Genug Wasser mitnehmen für die Besichtigung der weitläufigen Anlagen. Der Ort ist für alle, die sich für byzantinische Geschichte interessieren, unbedingt zu empfehlen. Selbst eine weitere Anreise ist in jedem Fall lohnenswert. Auch für Kinder ist der Ort sehr schön, weil nicht nur Grundmauern zu sehen sind, sondern viele gute erhaltene Details von der Vergangenheit erzählen.

Empfohlene Aufenthaltsdauer: 5 Stunden bis 2 Tage

Mystra Bildergalerie:

Mystra - Blick auf die Burg
Mystra - Blick auf die Burg
Blick in die Ebene
Blick in die Ebene
Herrenhaus
Herrenhaus
Kirche Agii Thodori
Kirche Agii Thodori
Agios Nikolaos
Agios Nikolaos
Kopfsteinpflaster
Kopfsteinpflaster
Moderner Ort
Moderner Ort
Ruinen in Mystra
Ruinen in Mystra
Pfad in Mystra
Pfad in Mystra
Byzantinische Straße
Byzantinische Straße
Bischofskirche
Bischofskirche
Palast
Palast
Torbogen
Torbogen
Agios Georgios
Agios Georgios
Kirche Evangelistria
Kirche Evangelistria
Kreuzfahrerburg
Kreuzfahrerburg
Moderner Ort am Abend
Moderner Ort am Abend
Spätbyzantinische Kirche
Spätbyzantinische Kirche

Mystra Karte:

Ihre Mystra Reise:

Urlaub in Mystra: